Sendung zum 8. März – Kollektive Umgänge mit Diskriminierung und sexualisierter Gewalt

Im Rahmen der bundesweiten Radiovernetzung gibt es auch dieses Jahr einen feministischen Sendetag zum 8. März. Es gibt 24h im Stream und auf UKW in euren lokalen freien Radios feministischen Themen aus unterschiedlichen Persepktiven. Wir haben diese Sendung für euch aufgenommen.

Laut Statistiken sind ein Drittel aller Frauen in Deutschland von physischer und oder sexualisierter Gewalt betroffen. Die sogenannte Dunkelzahl ist viel höher. Von sexualisierter Gewalt und Diskriminierung betroffen sind nicht nur weiblich gelesene Menschen, sondern auch Menschen, die nicht in Geschlechternormen passen wie trans- oder queere Menschen. Übergriffe finden nicht nur irgendwo da draußen in der Gesellschaft statt, sondern in unseren nächsten Umfeldern, auch innerhalb linker und anarchistischer Gemeinschaften.

In dieser Sendung tauschen wir uns über gemeinschaftliche Verantwortungsübernahme aus. Was bedeutete das eigentlich, welche Probleme gibt es zwischen Anspruch und Wirklichkeit und welche Strukturen brauchen wir, um gemeinschaftlich Verantwortung zu übernehmen und Übergriffe auch zu verhindern.
Für dieses Gespräch haben wir uns Vertreter*innen der Gruppe KollUm, dem Malobeo – alternatives Cafe und anarchistische Bibliothek und der Sendereihe Gewalt in unseren Communities – Wege hinaus eingeladen.

Links zu Sendung

KollUm – Kollektive Umgänge mit sexistischer Gewalt und sexualisiertem Machtmissbrauch
kollum[at]riseup.net

Malobeo – alternatives Cafe und anarchistische Bibliothek
https://malobeo.org
Artikel zu einer Sexismusdiskussion in Dresden auf den in der Sendung bezug genommen wurde https://malobeo.org/post/2021-01-17/17-0…

Sendereihe Gewalt in unseren Communities – Wege hinaus
https://and.notraces.net/category/radio/…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.