12.11.2019. Lerchstand zu Freiraum – Demonstration für das Recht auf Stadt, die Nutzung von Leerstand und gegen die Kriminalisierung der Besetzer*innen des Basteiplatzes 3

Wo?

Basteiplatz 3 (01277, Dresden-Strehlen)

Wann?

12.11.2019, 16:00 Uhr

Warum?

Im Rahmen der Unteilbar Demonstration wurde in der Nacht zum 24.08.2019 das leerstehende Haus am Basteiplatz 3 besetzt. Ziel der Aktion war es, auf unzugänglichen Wohnraum und steigende Mieten in Dresden hinzuweisen. Außerdem sollte die „Villa Frantelilo“ – seit Jahren dem Verfall preisgegeben – als Sozialer Begegnungsort im Viertel, Wohnraum, sowie der Garten als Gemeinschaftsgarten nutzbar gemacht werden.

Roman Lerch, Geschäftsführer der Castello AG, welcher das Haus auf dem Papier gehört, erklärte sich an diesem Tag bereit mit den Besetzenden über eine mögliche Zwischennutzung in Verhandlung zu treten. Diese entschieden sich daraufhin das Haus selbstständig zu verlassen. Doch statt wie zu gesichert in Verhandlungen zu treten zeigt Roman Lerch die Aktivist*innen an. Ihnen droht nun nicht nur eine Verurteilung wegen „Schweren Hausfriedensbruch“, sie sollen auch für die knapp 10.000€ Sachschaden in und am Haus aufkommen. Ungeachtet dessen, das diese nachweislich auf den unverhältnismäßigen Polizeieinsatz dieses Tages zurückzuführen sind.

Wir werden nicht aufhören, Leerstand und die Immobilienfirmen die ihn aus Spekulationsgründen verursachen zu Brandmarken! Aus diesem Grund, werden wir an diesem Tag nicht am Basteiplatz verharren, sondern mit einer kurzen Demonstration auch zu den naheliegenden Geschäftsräumen der Castello AG ziehen.

Wir wünschen uns, das möglichst viele Menschen in Tierkostümen erscheinen, um ihre Solidarität mit den Aktivist*innen zu zeigen, die bei vielen ihrer Aktionen solche Kostüme trugen.

Der Sommer ist erst vorbei, wenn wir es sagen! Unsere Träume brauchen Räume!

#hotsummerdd #besetzen

Wir besetzen Dresden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.