Die in der Presse diskutierte angedachte Verschärfung des neuen sächsischen PolG. ruft zivilgesellschaftliche Kritik hervor

Eine Initiative mit dem Namen Polizeistaat Sachsen / Sachsens Demokratie gründete sich nun, mit dem Ziel die Pläne der sächsischen Regierung öffentlichkeitswirksam zu verhindern. Sie fordert die Umsetzung der Kennzeichnungspflicht von Polizist/innen und lehnen den Einsatz von so genannten Bodycams und Gesichtserkennungstechnik ab.

weiterlesen

Solidarität mit Hamburg aus Dresden

15 Menschen versammelten sich gestern nach einem Aufruf des Anarchistischen Netzwerkes auf dem Albertplatz in Dresden um sich mit einem Transparent Versammlungsfreiheit ohne Kompromisse, Solidarität mit den Betroffenen von Polizeigewalt” solidarisch mit den Protestierenden in Hamburg zu zeigen. Es wurden Flyer an Passantinnen verteilt um auf die Situation in Hamburg aufmerksam zu machen und die […]

weiterlesen