Anarchistische Blickwinkel zur Coromania – Mission Lifeline

Corona ist das weltbestimmende Thema, Politiker*innen sprechen von social distancing, homeoffice und davon die Zeit zu nutzen neue Sprachen zu lernen. Vielen Menschen weltweit ist dies nicht vergönnt. Viele Menschen befinden sich nach wie vor auf der Flucht und können nicht zu Hause bleiben, da sie schlicht keins mehr haben. Wir sprechen mit Axel Steier von Mission Lifeline, der zivilen Seenorettung, die seit 2016 mit dem Schiff LIFELINE mehr als eintausend Menschen vor dem Ertrinken bewahrte. Wir wollten wissen wie die aktuelle Situation auf dem Mittelmeer aussieht und wie der aktuelle Stand  der Evakuierungssituation des Lagers Moria aussieht, an dem sich Mission Lifeline beteiligt.

archive.org

Zur symbolischen und praktischen Funktion der Ausgangssperre im autoritären Hygiene-Regime

Dieser Text wurde größtenteils am 20.3. geschrieben. Nach einer Diskussion darüber, dass der Begriff „Ausgangssperre“ negativ konnotiert sein könnte, führte sie das Bundesland Bayern am 21.3. unter der Bezeichnung „grundlegende Ausgangsbeschränkungen“ ein. Aus Rücksicht auf die Erfahrungen der Bevölkerung unter dem DDR-Regime, tritt die Ausgangsspeere auch in Sachsen unter der Bezeichnung „strikte Ausgangsbeschränkungen“ am 23.3. in Kraft. Ihre Mindesthaltbarkeit beläuft sich auf zwei Wochen, dürfte jedoch anschließend noch mehrfach verlängert werden, wie die Beispiele Italien und Spanien zeigen.

weiterlesen

Elephant in the room – Critical thinking in times of corona

The Corona pandemic is affecting all of our lives at the moment in one way or another. However as always in our society some people are affected particularly hard.Today  we want to ask ourselves – apart from the medical fight against the pandemic – what tendencies we can currently observe in the field of democracy, neoliberalism and solidarity. We look at the recent curfews, DNA sampling and telecommunication surveillance, who is affected particularly and what creatives forms of action and solidarity people take to tackel the situation.

weiterlesen

Feministische Knastkritik

direkter Downloadlink

Laut dem Statistischen Bundesamt saßen in deutschen Knästen am 30. November 2996 Frauen ein. Wer sind diese Frauen? Wofür werden sie bestraft? Wie viele von ihnen identifizieren sich überhaupt als Frauen? Knast erfüllt eine strukturelle Funktion, etwa bei der Verwaltung von Armut. Doch welche Rolle erfüllen Frauen*knäste? Wie helfen sie dabei ein patriarchales geschlechterbinäres System aufrecht zu erhalten? Wir wollen mit euch anlässlich des internationalen Frauen*kampftages zum Frauentagsradio am 8.März über den genderspezifischen Charakter von Bestrafung sprechen.

weiterlesen

„Solidarity doesn’t go into quarantine“ – Italian Anarchist Federation on COVID-19

In last weeks many of us have been wondering how to pursue political and syndicalist activity. We have already found ourselves taking difficult decisions, whether or not to cancel initiatives, demonstrations, strikes, rallies, assemblies and public meetings, even under the threat of a possible ban by the authorities. What is happening can have a significant impact on the reality that we are living in. At the same time as the actual health risks, the ongoing emergency process around the coronavirus issue raises very important questions in political terms.

weiterlesen