1. Mai – erste Radiosendung vom Anarchistischen Hörfunk aus Dresden

Link zum Nachhören der Show!

Am 21.05.2017 wurde das erste Mal der Anarchistische Hörfunk aus Dresden ausgestrahlt.
Das Thema ist die Geschichte und Bedeutung des 1. Mai.


Shownotes:

 

  • Musik:
    One Eyed Ghost – The Crypts
    Frigidaire – Delko
    Panic – La Olla Express
    Burn A Flag – Duane The Teenage Weirdo
    Verchromte Menschen – Pocketmaster
    Moonrunner – Vortex

Die Sendung erscheint jeden 3. Sonntag im Monat, 16 Uhr bei ColoRadio!

Du kannst den Anarchistischen Hörfunk aus Dresden auch als Podcast abonnieren!

Erste Ausgabe des Anarchistischen Infoblatt aus Dresden

Es gibt ganz viele Information im Internet über das was in Dresden und
in der Nähe passiert. Manchmal fuelht es sich an als ob es zu viel ist
und es ist einfach sich in all den verfuegbaren Informationen zu
verlieren. Statt einer neuen Website mit Informationen über Anarchismum
in Dresden, würden wir gern zurueck zum Papier kommen und die
Informationen in dieser alten Art der Kommunikation zusammenstellen.

Deshalb hat sich eine Gruppe von Leuten im Anarchistischen Netzwerk
Dresden dazu entschieden ein Infoblattprojekt zu starten, wo wir
verschiedene Nachrichten, Artikel und Veranstaltungen sammeln. Diese
Informationen wollen wir jeden 3. Monate in Dresden publizieren und
unter die Leute bringen.

Bitte schickt uns eure Ereignisse, analytische Artikel, grafische
Arbeiten, Comics, Kurzgeschichten oder Bewertungen von Aktionen, die ihr
mit andere Mesnchen teilen wollt. Wir wollen uns auf Dresden
konzentrieren – für Informationen aus anderen Städten gibt es groessere
Zeitschriften, z.b. Gaidao oder Direkte Aktion.

Die Deadline für die Materialen ist der 15.07.2017 – erste Ausgabe wird
Ende Juli 2017 gedruckt.

Redaktionskollektiv

Anarchistisches Happening im Alaunpark am 1. Mai

Obwohl ziemlich windig hatten wir einen schönen und erfolgreichen 1. Mai am Montag in Dresden. Wir hatten uns dafür entschieden den Fokus auf die Geschichte des 1. Mais und die Frage ist das eigentlich ein Tag zum Feiern zu legen. Deshalb haben wir aufgerufen uns im Park zu treffen, mit einem Infostand präsent zu sein, zu diskutieren, zu lernen und Kuchen zu essen.

Insgesamt waren nicht viele Menschen an dem Tag unterwegs und doch haben sich einige zu uns gefunden, so dass es viele anregende Unterhaltungen gab. Außerdem gab es einen Vortrag über die Geschichte des 1. Mai.

Für uns war es wichtig den 1. Mai in der Form in dem er momentan zelebriert wird zu hinterfragen und auch wenn wir keine perfekten Lösung für die aktuellen sozialen Probleme haben, das Thema zu diskutieren. Den die Tatsache das vor 131 Jahren Menschen sterben mussten, weil sie für den Acht-Stunden-Tag kämpften und heute Menschen stolz darauf sind, dass sie so flexibel sind das sie 10 Stunden am Tag arbeiten können, stimmte uns doch sehr nachdenklich.

Einladung zum Anarchistischen 1. Mai Happening

Einladung
Anarchistisches 1. Mai Happening

Warum gibt es den 1. Mai? Seit wann?
Wer beansprucht ihn seitdem für sich?
Was hat der 1. Mai mit mir zu tun?
Gab es immer nur Grillen und Luftballons?
Warum wird am 1. Mai gefeiert?

Das und vieles mehr wollen wir gemeinsam morgen

am 1. Mai um 12 Uhr bis 15 Uhr
im Alaunpark diskutieren

Kommt und bringt Freund*innen mit.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit gemeinsam zur FAU Demo in Pirna zu fahren.