Wir sind umgezogen! a-dresden.org

Liebe LeserInnen, AnhängerInnen und MitgliedInnen des Anarchistischen Netzwerks Dresden. Wir sind von unserem Hoster notraces.net zu etwas anderem umgezogen.

Wir bedanken uns bei dem Kollektiv für das Hosting unseres Projekts und wünschen ihnen viel Glück. Die Entscheidung ist nicht mit irgendwelchen politischen Widersprüchen oder Konflikten verbunden. Es ist vor allem aus technischen Gründen geschehen.

Sondersendung zum 11. Juni – Internationaler Tag der Solidarität mit Marius Mason und allen Langzeitgefangenen

Am 11. Juni ist der internationale Tag der Solidarität mit Marius Mason und allen Langzeitgefangenen. Anlässlich dessen haben wir eine thematische Sondersendung gebastelt. Mit Stimmen aus dem Knast – von Sunny aus der JVA Chemnitz, die über Langzeitgefangenschaft berichtet und Thomas Meyer Falk aus der Sicherungsverwahrung in Freiburg, der sein Wissen zur Geschichte der Sicherungsverwahrung als Form der Langzeitgefangenschaft teilt.
Marius Mason sitzt in einem US-Amerikanischen Gefängnis und hat seit über einem Jahr keinen Besuch mehr empfangen. Auch Sunny teilt immer wieder, dass die aktuelle Pandemie Situation die Lage im Gefängnis weiter zuspitzt und erschwert.
Weiterlesen

Eine queere Pride für Dresden

Am 12. Juni 2021 soll es in Dresden eine queere Pride geben. Es ist ein glitzernder lauter Umzug mit toller Musik, Redebeiträgen und einem Begleitfestival geplant. Zwei Wochen voll spannender Events – Reclaim the Skatepark, Siebdruck, DIY Harness-Schneidernworkshop, Picnics, Konzerte, Filmabende, DJ-Workshop, Queer-Porn-Night. Ihr seid alle herzlich zu diesem megatollen Ereignis eingeladen. Zu Beginn der Sendung schauen wir in die Geschichte der Pride. Dort finden wir in den 1960er Jahren queere Aufstände, die insbesondere von  trans*women of color, drags und queens aus der Arbeiter*innenklasse gekämpft wurden. Im Anschluß fokussieren wir auf die politische Notwendigkeit einer queeren Pride in Dresden. Wir verstehen queer als Bruch mit der cis-heteronormativen Geselleschaftsordnung, bei dem Menschen sich für soziale Gerechtigkeit der LGBT*I+ Community engagieren. Dazu haben wir drei Leute aus dem Vorbereitungskollektiv eingeladen.  Weiterlesen

Anarchistischer 1. Mai und wir waren dabei!

Vielen Dank an alle, die heute mit uns diesen 1. Mai begangen haben. Es war wirklich ein toller Tag. Wir haben uns sehr gefreut über die große Resonanz und das positive Feedback.

14 Uhr ging es heute los mit Redebeiträgen der FAU Dresden und der antikapitalistische Kampagne NAUS (Nicht auf unseren Schultern), welche grundlegende gesellschaftlichen Probleme, die sich durch die Pandemie verstärkt haben, thematisierten. Weiterlesen

Anarchistischer 1. Mai in Dresden 

 Call and Informations in English below

Der 1. Mai ist historisch ein wichtiger Tag der Arbeiter*innenbewegung. Vor 150 Jahren haben Menschen ihr Leben gelassen um für einen 8-Stundentag zu kämpfen. Heute können viele Menschen mit diesem Tag nicht mehr viel anfangen. Sie arbeiten vereinzelt und „flexibel“ in prekären Jobverhältnissen, beuten sie sich selbst aus oder werden ausgebeutet. 

Weiterlesen