Hinter Gittern – ein Freizeitvergnügen? – Aprilsendung des anarchistischen Hörfunk aus Dresden


Der Zoo ist für viele Menschen in erster Linie ein Freizeit-& Erholungsort. Der Zoo selbst setzt auf vier Grundpfeiler, wie Bildung, Erholung, Forschung und Artenschutz. Aber was steckt wirklich dahinter? In unserer heutigen Radiosendung wollen wir uns kritisch mit der Institution Zoo beschäftigen. Wir stellen uns die zentrale Frage, ob es nicht an der Zeit ist
, über Gehegegrenzen hinweg zu blicken und die Thematik Zoo, als einen politischen Ort zu begreifen, der öffentlich debattiert und in Frage gestellt werden muss.

Wir erörtern die geschichtlichen Hintergründe, betrachten genauer die Zooarchitektur und die Haltungsbedingungen sogenannter Zootiere. Weiterhin widmen wir uns dem Thema Persönlichkeitsrechte für Menschenaffen und nehmen auch lokalen Bezug auf den Dresdner Zoo, der einen Neubau des Orang-Utan-Hauses plant.

Inhalt

  • Geschichte
  • Leben der sog. Zootiere | Zooarchitektur
  • Persönlichkeitsrechte für Menschenaffen
  • Interview mit Tierbefreiung Dresden
  • Zusammenfassung

Musik

Links

Ein Gedanke zu „Hinter Gittern – ein Freizeitvergnügen? – Aprilsendung des anarchistischen Hörfunk aus Dresden“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.