Der Aufstand in Belarus – Septembersendung des Anarchistischen Hörfunk aus Dresden

Downloadlink für Septembersendung

Am 23. August 2020 gab es Präsidentschaftswahlen in Belarus. Lukaschenko wird seit 26 Jahren wiedergewählt, in seiner Perspektive auch dieses Mal. Am Wahlabend veröffentlichten einige Wahlbüros die richtigen Ergebnisse und diese zeigten eine andere Realität.

Bereits vorher gab es Proteste und für den Wahlabend wurde aufgerufen dezentral auf die Strasse zu gehen. In den folgenden drei Tagen und Nächten gingen Hundertausende auf die Strasse und es kam zu massiver Gewalt durch die Cops. 6000 Menschen wurden festgenommen, tausende wurden verprügelt, gefoltert und vergewaltigt sowohl direkt auf der Strasse, als auch in den Knästen.
Doch die Menschen liessen sich nicht einschüchtern und setzten den Aufstand gegen die Diktatur fort.
Wir sprechen mit einem Aktivisten aus Belarus über die Hintergründe und aktuellen Entwicklungen, sowie die Situation der Anarchist:innen und Antifaschist:innen in Belarus.

Skript Inhalt:

  • Gesellschaftliche Situation in Belarus vor der Wahl
  • Warum war diese Wahl anderes?
  • Der Aufstand beginnt – der Staat reagiert mit brutaler Gewalt.
  • Änderung der Proteststrategien
  • Rolle der Frauen
  • Charakter des Aufstandes
  • Situation von Anarchist*innen
  • Was bedeutet der Aufstand für dich?


Musik:

Последний день диктатора / The last day of dictator by IKNOW
КИНО – ПЕРЕМЕН! Kino – Changes!
Repressions / Репрессии by IKNOW
Эй, мент! / Hey, cop! by IKNOW

Links:

ABC Belarus  abc-belarus.org
Anarchistisches Medienkollektiv pramen.io

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.