Freitag, 23.08.19 noch mal Solidarisches-Mitbring-Frühstück vor der Hubertusstrasse 36C gegen die Zwangsumsiedlung von wohnungslosen Menschen an den Stadtrand

Fast eine ganze Woche Protest vor der Wohnungslosenunterkunft Hubertusstrasse 36C in Dresden Pieschen liegt nun hinter uns und morgen soll es noch mal spannend werden.

Die letzten vier Tage fanden sich jeden Morgen Unterstützer*innen ein, die sich mit den Menschen, die nach Klotzsche zwangsumgesiedelt werden solidarisch zeigen. Es gab viele Gespräche mit den Bewohner*innen, der Heimleitung, dem Sozialamtsmitarbeiter*innen und unter den Unterstützenden. Als ersten Erfolg kann dieser Protest durchaus betrachtet werden. Die Presse hat recht umfangreich berichtet, die Aktivist*innen ebenfalls, so dass die Stimmen, die sonst nicht gehört werden plötzlich sehr laut in der Stadt vernehmbar wurden. Selbst die Sozialbürgermeisterin sah sich gezwungen persönlich vorbeizuschauen.
So wurden auf Grund des Protestes auch bisher kaum Menschen umgezogen. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Für den morgigen Freitag sind erneut Umzüge angesetzt. Deshalb gibt es auch morgen wieder einen Aufruf sich ab 8 Uhr vor der Hubertusstrasse 36C in Dresden Pieschen zu versammeln.

14 Uhr wird es dann vor Ort ein Treffen geben für alle Unterstützer*innen um über die weitere Vorgehensweise zu reden.

Kommt alle vorbei und zeigt praktische Solidarität!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.